Austragschnecke

Auspresskneter VI U mit AustragsschneckeDie Austragschnecke ist parallel zu den Knetflügeln unter diesen in einer separaten Mulde angeordnet und endet in einem seitlich des Bottichs angeordneten Schneckenrohr. Die Schnecke ist auspressseitig gelagert. Während des Knetprozesses fördert die Austragschnecke in den Innenraum. Die Knetwirkung wird erhöht und es wird vermieden, dass sich Bestandteile des zu verarbeitenden Produktes absetzen.

Nach Drehrichtungswechsel trägt die Schnecke das Knetgut in der gewünschten Form aus. Die drehenden Knetflügel pressen das Material in die Schnecke, wodurch auch schwer förderbare Produkte ausgetragen werden können.

Flügel und SchneckeDie Austragschnecke ist leicht demontierbar. Nach einfachem Entfernen der Lagerung und Lösen einer Schraube an der Getriebeseite kann die Schnecke aus dem Bottich herausgezogen werden. Falls das zu verarbeitende Produkt es erlaubt, wird die Schnecke zur leichteren Handhabung aus Silumin, einer Leichtmetalllegierung, hergestellt.

AMK Auspress-Kneter können mit Schnecken verschiedener Geometrien ausgerüstet werden. Große  Austragleistung bei geringem Druck oder hoher Auspressdruck bei geringer Auspressleistung können durch Wahl der geeigneten Schnecke erreicht werden.